Logo Kanton Bern / Canton de BerneGesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI)
  • de
  • fr

Newsletter zu Covid-19 vom 5. November 2021

Sehr geehrte Damen und Herren

Dieser Newsletter richtet sich an Alters- und Pflegeheime, ist eine Ergänzung zum Newsletter vom 28. Oktober 2021 (Link) und informiert über den aktuellen Stand in Bezug auf die Covid-19 Auffrischimpfungen (sogenannte Booster-Impfungen). Bitte berücksichtigen Sie für die Vorbereitung der Impfung und die Bestellung des Impfstoffs folgende Hinweise aus den Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und Eidgenössische Kommission für Impfempfehlungen (EKIF) (Link):

Zielgruppe

Gemäss BAG und EKIF ist eine Auffrischimpfung gegen Covid-19 unter anderem Personen über 65 Jahren und Bewohnerinnen und Bewohnern und Betreuten in Pflegeheimen sowie Tagesbetreuungseinrichtungen für Menschen im Alter empfohlen.

Eine Auffrischimpfung von nicht besonders gefährdetem Gesundheitspersonal mit direktem Patientenkontakt und von Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen ist nicht empfohlen, kann aber in der Verantwortung der fachverantwortlichen Person verabreicht werden (off-label). Eine off-label Impfung muss im VacMe in den Informationen der jeweiligen impfwilligen Person erfasst werden.

Empfohlene Impfstoffe

Die Auffrischimpfung gegen Covid-19 erfolgt mit einem der beiden zugelassenen mRNA-Impfstoffe: Bei Comirnaty® wird dazu die gleiche Dosis wie für die Grundimmunisierung (30 µg bzw. 0.3 ml), für Spikevax® entsprechend der Zulassung die 1/2–Dosierung (50 µg bzw. 0.25 ml) empfohlen.

Grundsätzlich sollen Personen eine Auffrischimpfung mit demjenigen mRNA-Impfstoff erhalten, der für die Grundimmunisierung benutzt wurde. Wenn dieser nicht vor Ort verfügbar ist, kann auch der jeweils andere mRNA-Impfstoff eingesetzt werden.

Überwachung

Wurde die Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff gut toleriert, dann ist eine Überwachung von 5 Minuten nach der Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff ausreichend.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des BAG (Link) und im Newsletter vom 28. Oktober (Link). Für Auskünfte zur Anwendung der Empfehlung wenden Sie sich bitte an die in Ihrem Heim fachverantwortliche Person.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Durchführung der Auffrischimpfung!

La version française de l'infolettre sera envoyée le lundi 8 novembre 2021.

 

Seite teilen